LOGO

Monteurunterkunft Central in Dresden       

Roquettestr.42, 01157 Dresden

Informationen zu den AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):

  1. Geltungsbereich: Diese AGB treten mit der durch den Gast verbindlich erklärten Buchung in Kraft. Die AGB werden dem Gast bei der Buchung mitgeteilt bzw. bei kurzfristigen Buchungen erläutert.

  2. Zustandekommen der Reservierung: Die Reservierung kann nur schriftlich, per E-Mail oder Post, zustande kommen. Bei kurzfristigen Buchungen (max. 2 Tage vor Anreise) kann die Reservierung auch fernmündlich bestätigt werden. Der Vertrag ist erst mit Erhalt der Buchungsbestätigung durch den Betreiber abgeschlossen.

  3. Zahlungsbedingungen: Der Übernachtungspreis wird, soweit nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart sind, im Voraus bei der ersten Übernachtung ohne jeden Abzug und in bar zur Zahlung fällig. Bei umfangreicheren Buchungen kann eine angemessene Anzahlung oder Vorauszahlung verlangt werden. Zahlungsverzug berechtigt die Monteurunterkunft nach erfolgter Mahnung, alle weiteren und zukünftigen Leistungen für den Gast einzustellen.

  4. Stornierungsfristen und -bedingungen: Stornierungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform. E-Mail ist ausreichend. In Fällen der Stornierung seitens des Gastes oder bei nicht erfolgter Anreise wird dem Gast eine Entschädigungspauschale in Rechnung gestellt. Die angegebenen Fristen sind unabhängig vom Reservierungsdatum.
    Stornierung zwischen 14. und einschl. 3. Tag vor dem Anreisetermin: Berechnung von 60% des vereinbarten Gesamtpreises
    Stornierung am 2. Tag vor dem Anreisetermin: Berechnung von 70% des vereinbarten Gesamtpreises
    Stornierung am letzten Tag vor dem Anreisetermin: Berechnung von 80% des vereinbarten Gesamtpreises
    Nichtanreise: Berechnung von 100% des vereinbarten Gesamtpreises abzüglich 5% für nicht angefallene Verbrauchsleistungen
    Die Entschädigung wird um die Beträge gemindert, welche durch eine Weitervermietung der stornierten Zimmer seitens der Monteurunterkunft erzielt werden. Die vorstehenden Entschädigungen fallen auch dann an, wenn die reservierten Leistungen nur teilweise seitens des Gastes storniert oder nicht in Anspruch genommen werden, wobei die genannten Pauschalen sich dann nur auf den entfallenden Teil der Leistungen beziehen. Dem Gast bleibt es vorbehalten, einen konkreten niedrigeren Schaden nachzuweisen. Dem Betreiber bleibt es vorbehalten, einen konkreten höheren Schaden nachzuweisen.

  5. Ausstattung: Der Gast hat keinen Anspruch auf ein bestimmtes Zimmer, wenn dies nicht konkret vereinbart wurde.

  6. Haftung: Für die Haftung der Monteurunterkunft gelten die § 701-703 des BGB. Eine Haftung aus sonstigen Gründen ist ausgeschlossen, es sei denn, ein Schaden wurde vom Betreiber oder deren Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. 7. Sonstiges: Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist das für den Standort der Monteurunterkunft zuständige Amts-bzw.Landgericht. 8. Widerruf von Reservierungen: Hat der Betreiber begründeten Anlass zu der Annahme, dass der Gast den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt (z.B. Brand, Streik, etc.) kann er jede Reservierung absagen, ohne zum Schadenersatz verpflichtet zu sein.

zurück zur Startseite
unterkunft.de  monteurzimmer-dresden.de  Stadtbranchenbuch  monteurunterkunft-buchen  GOOGLE  arbeiterpension.de  dresden-pension.de  Bau Unterkunft Berlin